Stadt Espelkamp | Kampagne Antirassismus-Woche |

Unter anderem auf Grund der Entstehungsgeschichte der Stadt, die auf die Ansiedlung osteuropäischer Migranten beruht, plante die Stadt Espelkamp an einer bundesweit stattfindenden Woche gegen Rassismus (http://internationale-wochen-gegen-rassismus.de) teilzunehmen. Hierzu wurde eigens ein Trägerverein gegründet.

 

Aufgrund vorgegebener Faktoren wie Durchschnittsalter der Bevölkerung, hohem durchschnittlichen Bildungsgrad und großer Beteiligung von am Ort angesiedelten internationalen Konzernen, wollte man sich allerdings von der sehr konservativ gehaltenen Kampagne auf Bundesebene abheben.

 

Zudem musste ein Name für die Aktionswoche gefunden werden, der vom Wortlaut nicht negativ belastet war. Die Formulierung „gegen Rassismus“ entsprach dabei nicht den Vorstellungen der Veranstalter.

 

Aufgabenstellung:

  • Namensfindung für den zu gründenden Verein
  • Namensfindung für die Aktionswoche
  • Logo Design
  • Konzeption einer 360° Kampagne
  • Gestaltung der Printmedien (Flyer | Broschüre | Eintrittskarten | Plakate)
  • Webdesign (Konzeption und Realisierung einer Website, die auch über die erste Aktionswoche hinaus genutzt werden sollte)
  • Konzeption einer Social Media Strategie
  • Einrichtung, Aktivierung und Pflege sinnvoller Social Media Accounts
  • Konzeption, Gestaltung und Produktion von Aktions-Werbemitteln (3D Buchstaben, Aktionskarten, „Mitmach“-Aktionen)

 

www.bssw-espelkamp.de